23.03.2020

Die Fortbildung orientiert sich an den Themen der Teilnehmer und ist im besten Sinne praktisch angelegt. Die Teilnehmer bewegen sich in einem geschützten Raum, der die Aufmerksamkeit auf unterschiedlichste Formen menschlichen Kontaktes richtet und einen ehrlichen Austausch möglich macht. Viele Teilnehmer vergangener Seminare haben in ihrem beruflichen Alltag Situationen erlebt, in denen sie verletzt wurden oder selbst verletzt haben.

Die Fortbildung will im Umgang mit verletzenden, irritierenden,bedrohlichen und oft erwartungswidrigen Momenten der menschlichen Kommunikation schulen. Trainiert wird praktisch und erfahrungsorientiert, mit dem Ziel auch in emotionalen und belasteten Situationen Wendepunkte zu schaffen und entwicklungshemmende, bzw. festgefahrene Interaktions-Formen zu entdecken und bedarfsorientiert zu verändern.

Termin: 2 tägige Ausbildung vom 23.-24. März 2020 jeweils 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr


Zum Termin...