Angebote für Kinder und Jugendliche

Training für Vorschulkinder

Schulvorbereitungstraining für Vorschulkinder

Kinder, die in der Schule unter einem Konzentrationsproblem und Verhaltensauffälligkeiten leiden, fallen häufig schon im Kindergarten- bzw. Vorschulalter auf.

Der Übergang vom Kindergarten zur Schule stellt für jedes Kind eine besondere Herausforderung dar. Der Schulbesuch erfordert eine psychische und körperliche Belastbarkeit. Die Schulkinder müssen im Vergleich zu Kindergartenkindern viel länger stillsitzen, sie benötigen mehr Ausdauer und müssen sich auf neue Gegebenheiten und Informationen einstellen. Es wird von ihnen erwartet, dass sie sich in einer relativ großen Gruppe gleichaltriger Kinder angemessen verhalten. Außerdem benötigen sie genug Selbstständigkeit, um Aufgaben allein zu bearbeiten.

Das Training zielt darauf ab, Vorschulkinder mit Konzentrationsdefiziten und Verhaltensauffälligkeiten auf die Anforderungen des Schulalltages vorzubereiten.

Das Angebot umfasst auf spielerische Art und Weise Konzentrationstraining, Problemlösetraining, Selbstinstruktionstraining und soziales Kompetenztraining.

Details

  • in Kleingruppen mit maximal 4 Vorschulkindern
  • 1 mal wöchentlich, außer in den Ferien
  • außerhalb des Kindergartens
  • beim vorliegen eines Pflegegrades werden die Kosten von der Pflegeversicherung übernommen
Training für Schulkinder und Jugendliche

Training für Schulkinder und Jugendliche

Den Kindern und Jugendlichen soll die Möglichkeit gegeben werden Folgendes zu erlernen:

Konzentration

  • Wichtiges mitbekommen, hinhören, hinschauen und systematisch arbeiten.

Problemlösung und Handlungsplanung

  • Problemlösendes Denken, Strategien kennen und einsetzen lernen.

Kommunikation

  • Erlernen und Anwenden von einfachen Kommunikationsregeln.

Emotion

  • Motivation soll gestärkt werden durch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Ausdauer.

Durch dieses Coaching sollen das Selbstbewusstsein und die Selbstkontrolle gestärkt werden. Eigene Stärken und Fähigkeiten sollen erarbeitet und erkannt sowie nutzbar gemacht werden. Das Coaching findet wöchentlich mit 60 Minuten in Kleingruppen statt. Die Kosten können bei den Krankenkassen beantragt werden.

Die Erstattung der Kosten kann bei den Pflegeversicherungen über SGB 11 §45a beantragt werden.

Coaching für Geschwisterkinder

Coaching für Geschwisterkinder

...ein zusätzliches Entlastungsangebot für Geschwisterkinder von AD(H)S betroffenen Kindern und Jugendlichen

Geschwisterkinder von AD(H)S Betroffenen leiden mitunter genauso stark unter der ADHS Symptomatik. Sie können nicht verstehen, warum sich alles nur um den Anderen dreht, warum er mehr gelobt wird oder warum er mehr Zuwendung bekommt. Dies führt sehr schnell zu ausgeprägten Geschwisterrivalitäten, welche das Familienleben noch mehr belasten.

Gerade für Kinder ist das „Warum?“ schwer zu verstehen und kann auch Geschwisterkinder ohne AD(H)S in ihrer positiven Entwicklungen hemmen oder behindern.

Ziel unseres Angebotes ist es, den Geschwisterkindern altersentsprechend zu vermitteln, was ADHS ist und seine Besonderheiten erklären. Warum ist der Bruder oder die Schwester mit AD(H)S so und warum reagieren sie so. Den Kindern sollen Strategien beigebracht werden, mit emotionalen, belastenden Situationen umgehen zu können und sich Freiräume zu schaffen, aber auch ihre eigenen Stärken kennen und diese zu nutzen. Auch Geschwisterkinder benötigen ein gesundes Selbstbewusstsein um sich positiv zu entwickeln.

Details:

  • 10 Stunden à 60 Minuten
  • 14-tägig (außer in den Ferien)
  • in Kleingruppen von 8 Kindern
  • Die Kosten können beim Vorliegen einer Pflegestufe des betroffenen Geschwisterkindes über die Pflegekasse abgerechnet werden